Geschichte

Es war einmal, oder besser gesagt

"So fing alles mal an"

 

Man schrieb das Jahr 1976 und die Saison ging ihrem Ende entgegen. Nach getaner Arbeit trafen sich all abendlich die Einheimischen Norderneyer zum gemütlichen Beisammensein im damaligen "Wicküler Bierbrunnen" zum Knobeln oder Bierlachskaten.

Aus einem gelegentlichen Treff wurde so langsam ein Pflichttreffen, denn man fordert ja immer wieder eine Revange.

 

Was erst mit Bier und Schnaps als Prämie begann, steigerte sich dann 1977 zu den ersten gewonnen Sachpreisen. 

Nun musste aber auch das Kind einen Namen haben und  so kam es, dass unser damaliger Wirt "Henry Ley" Dezember 1977 zur ersten Gründerversammlung aufrief. Schnell wurde ein Vereinsname gefunden "Norderneyer Buben" und ein fester Spieltag gelegt. Von nun an trafen sich die Buben immer Donnerstagabends.

 

Henry wurde zum ersten Vorsitzenden gewählt und durfte deshalb den ersten Preisskat mit 32 Teilnehmern nach DSKV-Regeln eröffnen.

Als Ehrengast spielte die damalige Deutsche Skatmeisterin 1977 aus Bremen Komment "Ilse Repty" (†) mit.

 

Anfang 1978 wurde der in ganz Deutschland und über seine Grenzen hinaus bis nach Argentinien beliebte "Insel-Wander-Pokal" gegründet. Am 21. Mai 1978 wurde unter Teilnahme von über 100 Spieler/innen aus 17 Vereinen das erste mal der Pokal ausgespielt. Schon 1979 ging es dann mit 260 Teilnehmer/-innen auf Hoher See um den begehrten Pokal.

Die Beliebtheit stieg und so konnten wir Ende der 80er Jahre schon eine Teilnehmerzahl von 529 Spieler/-innen verzeichnen. Der damals gestiftete Pokal befindet sich heute bei einem Berliner Skatverein, die ihn nach Aufgabe des Turniers im Jahre 2000 behalten durften. 1989 waren die "Norderneyer Buben" Ausrichter der Deutschen Mannschaftsmeisterschaft mit einer Teilnahmezahl von 608 Spieler/-innen.

 

Zum 20-jährigen Jubiläum im Jahre 1997 gönnten wir uns was ganz besonderes, die "Norderneyer Buben" sind Ausrichter des "Deutschland Pokals". Hier konnten wir eine Teilnahme von 1189 Spieler/-innen verzeichnen. Wenn man bedenkt, dass die Einwohnerzahl von Norderney nur ca. 6500 beträgt ist das eine sehr gute Leistung. Auch zum 20sten und letzten "Insel-Wander-Pokal" registrierten wir 864 Teilnehmer/-innen. 

 

Heute wird noch wöchentlich Dienstags um 20:00 Uhr in unserem neuen Vereinslokal "Hotel Frise" gespielt. Nur das mit den Sachpreisen hatte sich geändert. Nachdem jeder so seine 3 Toaster, Kaffeemaschinen und genug 1/2 Schweine zu Hause hatte, wurden Gutscheine erstellt, die man über das ganze Jahr sammeln konnte um sie dann, bei verschiedenen Geschäften hier auf der Insel einzulösen. So konnte es vorkommen, dass sich ein Mitglied zum Jahresende einen Geschirrspüler erspielt hatte.

 

Ab 2013 wurde dieses abgeschafft, da der Wechsel an Geschäften stark stagnierte. Prämien wurden nur noch gering ausgegeben, sodass sich die "Norderneyer Buben" dazu entschlossen wieder Bargeld auszuzahlen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Norderneyer Buben